Grundpraktikum II

 




Das Physikalische Grundpraktikum II umfasst 17 Versuchsthemen zur Festkörperphysik, Physik der Elektronenhülle, Kern- und Elementarteilchenphysik, Elektrik, Optik und allgemeinen Labortechnik mit jeweils mehreren Teilaufgaben . Es wird im 3. Semester von Studierenden des Studiengangs Physik-Bachelor durchlaufen und findet in den Räumen G16/041-048 statt.

Die Anzahl der durchzuführenden Versuche, die Protokollgestaltung und die Bewertung sind im Modulhandbuch und in der Praktikumsordnung geregelt.

Versuchsübersicht
Sie erhalten im Praktikum bei der Einführung ein 100-seitiges, rückgabepflichtiges, gebundenes A4-Heft mit den Versuchsanleitungen (Aufgabenstellungen, Theoretische Grundlagen, Hinweise zur Versuchsdurchführung, Literaturhinweise) aller Versuche.

  • Elektronenhülle
    H 1 - Atomspektren mit Prismen-Spektrograph
    H 2 - Faraday-Effekt
    H 3 - Laser

  • Kern- und Elementarteilchenphysik
    K 1 - Zählrohrcharakteristik
    K 2 - Beta-Strahlung
    K 3 - Gamma-Strahlung
    K 4 - Bestimmung der spezifischen Ladung des Elektrons nach der Methode des Magnetischen Längsfeldes
    K 5 - Bestimmung der spezifischen Ladung des Elektrons nach der Magnetron-Methode
    K 6 - Äußerer Photoeffekt

  • Festkörperphysik
    F 1 - Halleffekt an Germanium
    F 3 - Piezoeffekt

  • Labortechnik
    L 1 - Schutzmaßnahmen an Niederspannungsanlagen
    L 2 - Analoge Fotografie
    L 5 - Haber-Löwe-Interferometer

  • Elektrik
    E 11 - Erzeugung und Messung magnetischer Felder

  • Optik
    O 11 - Beugung an Gitter und Lochblende
    O 14 - Polarisation durch Reflexion


Leiter des Physikalischen Grundpraktikums II:

Dr. Wolfgang Jantoß
Gebäude 16, Raum 247
Tel. 0391-67-11681

Letzte Änderung: 22.10.2019 - Ansprechpartner: Dr. rer. nat. Wolfgang Jantoß